Dieses Portal bietet Journalisten
 
kostenlos und ohne Zugangshürden
recherchierte Storys plus Fotomaterial.
 
Der Klick auf ein Thema bringt zur
Übersichtsseite, die Stichwortauswahl
führt direkt zum Artikel.
 
>> mehr Funktionen der Seite

  Hier abonnieren.
Die neue Heimat der Drachenboote
Mecklenburger Firma liefert chinesische Traditionsboote in alle Welt
1|2

Mecklenburg-Vorpommern wird die internationale Drachenboot WM in Sydney gewinnen. Egal, welches Team welcher Nation als erstes über die Zielgerade prescht, immer hat ein Drachenboot  von der Ostseeküste die Nase vorn. Denn die Drachenboote aller Länder, die bei der WM im September 2007 an den Start gehen, sind in Mecklenburg-Vorpommern vom Stapel gelaufen. Die Boots- und Kunststoffbau GmbH (BuK) in Lübesse bei Schwerin ist der einzige Drachenboothersteller in Deutschland und Marktführer weltweit. Das von der BuK konstruierte Boot hat sich weltweit als Drachenboot mit internationalem Rennsport-Standard (International Racing Standard Dragon Boat) etabliert. Zertifiziert vom Internationalen Drachenbootverband, liefert die Firma hochwertige Markenware nach Nordamerika, Australien und sogar in die Heimat des Drachenbootsports: nach Asien.

Die ersten vermessbaren Boote hat die BuK Anfang der 90er Jahre auf den Markt gebracht, als sich der Mannschaftssport in Mecklenburg-vorpommern durchsetzte. Konstruiert werden die schlanken 22-Sitzer bis heute auf Grundlage historischer Bootsmaße. „Wir legen viel Wert darauf Tradition und Moderne beim Bau dieser Boote zu verbinden. Wir halten uns auch an die traditionelle chinesische Bemalung der Drachenköpfe“, erklärt Andreas Stankewitz, einer der zwei BuK-Geschäftsführer. Damit schlägt die Firma nicht nur eine Brücke zwischen Geschichte und Gegenwart, sondern auch zwischen Asien und dem Rest der Welt.

Drachenbootrennen sind längst nicht mehr allein auf dem asiatischen Kontinent populär. Ursprünglich geht der Sport auf den ersten namhaften chinesischen Poeten Chu Yuan zurück. Er soll 300 v. Chr. in den Fluten des Mi Lo-Flusses ertrunken sein, obwohl die Dorfbewohner in ihren Booten versucht haben, ihn unter donnernden Trommelschlägen vor Riesenfischen zu retten. Seitdem wird der Dichter jährlich mit den Drachenbootrennen gefeiert.

Seit den 90er Jahren hat sich auch Mecklenburg-Vorpommerns Landeshauptstadt Schwerin als wahre Hochburg der Drachenboote etabliert. Die Residenzstadt richtet Jahr für Jahr mit dem Drachenbootfestival eines der größten Volksfeste dieser Art in ganz Europa aus. Weit mehr 100 als Drachenbootteams kämpfen hier jedes Jahr um den Sieg. Drei Tage lang wimmelt es um den Pfaffenteich von Besuchern, die ihre Favoriten anfeuern und sich von Samba-Kurs bis Wasserski-Show kein Festival-Highlight entgehen lassen.

Für ganz persönliche Drachenbootfeste hat die BuK übrigens auch eine extragroße Boot-Variante kreiert, die sie auf Wunsch verleiht. Die europaweit einzigartige Konstruktion ist etwa doppelt so groß wie ein normales Drachenboot und bietet Platz für 54 Paddler.

Quellen und Links:
BuK Boots- und Kunststoffbau GmbH
Drachenbootfestival Schwerin

 
google logoMehr zu diesem Thema bei Google