Dieses Portal bietet Journalisten
 
kostenlos und ohne Zugangshürden
recherchierte Storys plus Fotomaterial.
 
Der Klick auf ein Thema bringt zur
Übersichtsseite, die Stichwortauswahl
führt direkt zum Artikel.
 
>> mehr Funktionen der Seite

  Hier abonnieren.
Top modern mit 60 Jahren
Internationale Kompetenzzentren Rostock und Wismar

Modernste Containerriesen mit den Namen „Stadt Wismar“ und „Stadt Rostock“ pendeln zwischen den USA und dem Mittelmeer bzw. Indien. Erbaut in Mecklenburg-Vorpommern, das Vorschiff in Rostock/Warnemünde, das Achterschiff in Wismar, liefen sie im Juli und Oktober 2006 vom Stapel und nahmen Kurs auf die Weltmeere.

Mecklenburg-Vorpommerns Schiffswerften gehören zu den modernsten weltweit. Die Betriebe in Rostock und Wismar fertigen bereits seit 60 Jahren einen Ozeanriesen nach dem anderen. Sie sind wichtiger Motor auf dem europäischen Markt. Die gemeinsame Firma Aker Yards verbindet Rostock und Wismar mit Werften in Brasilien, Rumänien, Norwegen, der Ukraine, Finnland und Frankreich.

Im Juli 2006 lief in der Akerwerft Wismar das 900. Schiff vom Stapel. 74 verschiedene Schiffstypen lieferten die Schiffbaubetriebe in sechs Dekaden in alle Welt. Allein die zypriotische Reederei Schoeller Holdings Ltd. gab bis 2006 acht Schiffe in Auftrag, die Hamburger Gesellschaft Thien & Heyenga bestellte sechs Schiffe bis 2007. Einige von ihnen kreuzen bereits die Weltmeere zwischen Südamerika und Fernost. Dennoch ist das Auftragsvolumen der Mecklenburger Werften keinesfalls erschöpft. Noch 29 Aufträge, im Wert von über einer Milliarde Euro gilt es bis Ende 2008 auszuführen.

Aker Yards gehört zur Aker Gruppe, einem multinationalen Konzern mit Sitz in Oslo und über 50.000 Mitarbeitern. Aker Yards hat die Kapazitäten der mecklenburgischen Standorte gebündelt und die Werften Wismar und Rostock Warnemünde zu einem echten internationalen Kompetenzzentrum gemacht.

Die Aker Werft zeichnet sich aus durch ihre starke Position in moderner Technologie, Innovation, Kapazität und vor allem durch hoch qualifizierte Fachkräfte. Die Produktpalette reicht von Kreuzfahrtschiffen und Fähren, über Offshore- und Spezialschiffe bis hin zu Containerschiffen. Ein Drittel aller Neubauaufträge in Deutschland entfällt auf Containerschiffe. Diese werden nur in der Aker Werft und in der Stralsunder Volkswerft gebaut. Damit ist Mecklenburg-Vorpommern auf dem internationalen Markt, insbesondere aber für Deutschland und Europa zu einer  unverzichtbaren Drehscheibe der Zukunftsindustrie Schiffbau und der Handelsschifffahrt.

Auch die Stralsunder Volkswerft bietet optimale Bedingungen und modernste Systeme. Sie setzt die Jahrhunderte alte Tradition des Schiffbaus in Stralsund fort und produziert hauptsächlich für die MAERSK-Reederei in Schweden.

 

Quellen und Links:

Aker Yards

 
google logoMehr zu diesem Thema bei Google